• Passwort vergessen?
  • Benutzername vergessen?
  • Pool
    Offene Pool Saarlandmeisterschaften für körperlich Behinderte Drucken
    Geschrieben von: Luigi Gei   
    Sonntag, den 16. März 2014 um 17:25 Uhr

    Hallo zusammen,

    anbei findet ihr die Ausschreibung zur Offenen internationalen Pool-Saarlandmeisterschaften für körperlich sichtbar Behinderte am 26. + 27.04.2014 beim PBC Fortuna Bexbach.

    Anhänge:
    DateiBeschreibungDateigrößeZuletzt geändert
    Diese Datei herunterladen (Turniereinladung Behinderte Pool.pdf)Turniereinladung Behinderte Pool.pdf 151 Kb16.03.2014 17:26
     
    LEM Pool 2013 der SBU e.V. Drucken
    Geschrieben von: Uwe Schlesinger   
    Montag, den 26. August 2013 um 15:43 Uhr

    8 Ball

     

    Der 8-Ball und 14/1 Wettbewerb der Herren fand in diesem Jahr im Clubheim des PBC Dillingen 1 statt. Gestartet wurde um 10 Uhr in der Disziplin 8-Ball. 8 Teilnehmer waren für die Endrunde qualifiziert und es wurde im Modus Doppel-K.o.-System bis zum Halbfinale und ab dem Halbfinale-K.o.-System gespielt. Im Verlauf des Turniers gab es eine Menge spannender Spiele auf zum Teil sehr gutem Niveau zu sehen. Im Halbfinale waren jedoch die im Vorfeld zu erwarteten Aspiranten auf den Titel alle vertreten( Engel, Hacket, Braun und Antz), sodass es zum Showdown der 8-Ball Spezialisten kommen musste. Im ersten Halbfinale trafen die beiden Mannschaftskameraden aus Brotdorf Andreas Hacket und Christian Engel aufeinander. Engel konnte sich zu Beginn deutlich absetzen und gewann schlussendlich verdient mit 7:4. Im zweiten Halbfinale trafen Stefan Braun (Tornado Merzig) und Patrick Antz (BV Brotdorf) aufeinander. Zu Beginn verlief das Match bis zum Stand von 3:3 ausgeglichen. Dann konnte sich Antz mit drei Spielgewinnen in Folge absetzen. Braun verkürzte nochmals um eine Partie, musste jedoch nach einem An/Aus letztendlich eine 7:4 Niederlage hinnehmen. Das Finale bestritten somit die beiden Brotdorfer Engel und Antz. Das Finale war von Anfang bis Ende hochklassig und bot 8-Ball von beiden Spielern auf sehr gutem Niveau. Viele An/Aus Partien und gute Safeduelle konnten die Zuschauer sehen und am Ende musste beim Stand von 6:6 ein einziges Spiel die Entscheidung um den Landesmeistertitel bringen. Schlussendlich setzte sich Christian Engel verdient mit 7:6 durch und konnte somit den Landesmeistertitel im 8-Ball gewinnen. Vizemeister wurde Patrick Antz und die beiden dritten Plätze gingen an Stefan Braun und Andreas Hacket.

     

    14/1

     

    Um 16 Uhr startete der 14/1 Wettbewerb. Hier gingen 6 qualifizierte Teilnehmer an den Start, welche im Modus Jeder gegen Jeden den diesjährigen Saarlandmeister in der inoffiziellen „Königsdisziplin“ im Poolbillard ausspielen wollten. Das Ausspielziel waren 100 Punkte ohne Aufnahmenbegrenzung. Von Anfang an zeigten alle Teilnehmer, dass sie ein „Wörtchen“ um diesen prestigereichen Titel mitsprechen wollten und zeigten gutes 14/1 Spiel. 8 Stunden später war die 14/1 LEM der Saison 2013 gespielt und schlussendlich konnte sich Patrick Antz vom BV Brotdorf gegen seine 5 Kontrahenten durchsetzten. Er zeigte die konstanteste Leistung aller Teilnehmer über das gesamte Turnier und konnte alle fünf Spiele für sich entscheiden. Die Einzelstatistik zeigt, dass Patrick Antz in allen Bereichen seinen Gegnern deutlich überlegen war und somit verdient Saarlandmeister im 14/1 wurde.

     

    1. Antz P. Partien 5:0 ; Bälle: 500:195; Aufn. 51; Serie 51; BES 14,3; GGD 9,8

     

    2. Engel Chr. Partien 3:2; Bälle: 428:365; Aufn. 79; Serie 36; BES 9,1; GGD 5,4

     

    3. Seiler F. Partien 3:2: Bälle: 394:371; Aufn. 102; Serie 19; BES 4,6; GGD 3,9

     

    4. Noh P. Partien 2:3; Bälle: 390:437; Aufn. 106; Serie 26; BES 5,9; GGD 3,7

     

    5.Jungmann P. Partien 1:4; Bälle: 340:428; Aufn. 73; Serie 28;BES 8,3;GGD 4,6

     

    6.Mühlhausen D.Partien1:4; Bälle:324:478;Aufn. 113;Serie 17;BES 3,8;GGD 2,9

     

    9 Ball

     

    Die 9-Ball LEM Endrunde wurde in diesem Jahr im Clubheim des BSV Bexbach in Frankenholz durchgeführt. Gestartet wurde am Sonntagmorgen um 10 Uhr. Hier gingen 8 Teilnehmer in die Endrunde, welche im Doppel-K.o. Modus bis zum Halbfinale ausgetragen wurde. Im Halbfinale wurde dann K.o.-System gespielt. Von Beginn an zeigte sich, dass es in dieser Disziplin keine Favoriten gab und so konnte man schon in den ersten Runde einige Ergebnisse im Turnierplan sehen, welche vorab nicht so erwartet worden sind. Stefan Braun (Tornado Merzig) zeigte eine sehr gute Leistung im Satz gegen Patrick Antz, welchen er mit 8:5 für sich entscheiden konnte. Auch Jörg Schmitt (PBC St. Ingbert) konnte auf sich aufmerksam machen, als er in der nächsten Runde mit einer ebenso starken Leistung gegen Stefan Braun einen in der Höhe nicht zu erwartenden 8:0 Sieg feiern konnte. Gegen 14 Uhr starteten die beiden Halbfinalbegegnungen im 9-Ball Wettbewerb. Hier standen sich der Brotdorfer Christian Engel und der Merziger Stefan Braun gegenüber, während im anderen Halbfinale der St. Ingberter Jörg Schmitt gegen den Brotdorfer Patrick Antz antreten musste. In der Partie Braun gegen Engel entwickelte sich von Anfang an ein Spiel auf Augenhöhe, welches durch ständige Führungswechsel und Hochspannung geprägt war. Beim Stand von 7:7 verstellte sich Braun auf eine Kugel und nachdem er den nächsten schweren Ball verschossen hatte, beendete Engel die Partie und ließ eine weitere An/Aus Partie zum 9:7 Endstand folgen. Das andere Halbfinale entwickelte sich zu einem zähen Spiel, da Schmitt und Antz beide mit sich und dem Material zu kämpfen hatten. Beim Stand von 3:3 konnte sich Antz mit drei Spielgewinnen in Folge erstmals absetzen und den Satz trotz sichtlicher Unzufriedenheit mit seiner gezeigten Leistung, schlussendlich mit 9:5 für sich entscheiden. Somit gab es zum zweiten Mal an diesem Wochenende ein LEM Endspiel bei den diesjährigen Titelkämpfen mit den beiden Brotdorfer Oberligaspielern Christian Engel und Patrick Antz. In diesem Endspiel „lief“ es für Engel von Anfang an nicht richtig rund. Unglückliche Anstossfouls, gefolgt von schwierigen Bildern auf dem Tisch, ließen ihn nicht in seinen gewohnten Rhythmus kommen. Antz musste sich die ihm bietenden Chancen nur noch abholen und konnte durch die anfänglich gezeigten Fehler Engels eine relativ hohe Führung herausspielen. Beim Stand von 6:2 für Patrick Antz, konnte er die letzten drei Partien mit zwei eigenen An/Aus Spielen und einem Ausschuss nach einem erfolglosen Break von Engel, zum Endstand von 9:2 für sich beenden und seinen zweiten Titel an diesem Wochenende und seine dritte Medaille des anstrengenden Wochenendes in Empfang nehmen.

     

    10 Ball

     

    Im Anschluss an den 9 Ball Wettbewerb stand die letzte Disziplin der diesjährigen Landeseinzelmeisterschaft der SBU auf dem Plan, 10-Ball. Hier wurde erneut ein Feld aus sechs qualifizierten Spielern im Modus Jeder gegen Jeden gespielt, um den letzten verbliebenen Titel der SBU im Jahr 2013 auszuspielen. Hier zeigten die favorisierten Spieler von Beginn an, dass sie im Gegensatz zum 9 Ball Wettbewerb, hier direkt für klare Verhältnisse sorgen wollten und dementsprechend stark aufspielten. Gegen 20.30 Uhr war die Finalrunde beendet und Andreas Hacket vom BV Brotdorf konnte ungeschlagen seinen ersten LEM Einzeltitel im Jahr 2013 feiern. Auf Platz zwei folgte Stefan Braun vom PBC Tornado Merzig, welcher ebenfalls eine starke LEM Vorstellung zeigte und insgesamt 3 Medaillen gewann. Auf die dritten Plätze kamen Patrick Noh vom PBC Redoute Schwalbach und Frank Seiler vom BV Brotdorf.

     

    Wir gratulieren den Siegern und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg!!

     
    Finale LEM- Pool 2013 Drucken
    Geschrieben von: Emanuel Käfer   
    Mittwoch, den 07. August 2013 um 20:03 Uhr

    Hallo liebe Billardfreunde

     

    Im Anhang findet ihr alle Sportler, die es durch besondere Leistungen ins Finale der diesjährigen LEM Pool geschafft haben. Wir Gratulieren bereits allen, die um den Titel

    "Saarlandmeister in der Saarländischen Billard Union"

    sportlich gekämpft haben und noch kämpfen werden.

     

    Wir wünschen weiterhin viel Spaß und Erfolg !!

    Anhänge:
    DateiBeschreibungDateigrößeZuletzt geändert
    Diese Datei herunterladen (Finale LEM 2013 8Ball und 14.1e.pdf)Herren LEM Pool 2013 8 Ball u. 14.1e 156 Kb07.08.2013 19:59
    Diese Datei herunterladen (Finale LEM 2013 9Ball und 10Ball.pdf)Herren LEM Pool 2013 9 u. 10 Ball 114 Kb07.08.2013 20:01
    Diese Datei herunterladen (Finale LEM Sen alle Disziplinen 2013.pdf)Sen ü50 LEM Pool 2013 alle Disziplinen 158 Kb07.08.2013 20:01
     
    Grandioser Auftritt von Sabine Seisenbacher Drucken
    Geschrieben von: Uwe Schlesinger   
    Montag, den 08. Juli 2013 um 14:06 Uhr

    Bei den diesjährigen Einzelmeisterschaften der Damen im Pool-Billard war die Spielerin des BC Michelbach Sabine Seisenbacher nicht zu schlagen. Neben ihr traten Natascha und Alexandra L’Hoste vom BC Schiffweiler und Maria Antoine vom BSV Bexbach in den verschiedenen Disziplinen an.

    Die Einzelmeisterschaft wurde im Billard-Landesleistungs-Zentrum in Schiffweiler ausgetragen.

    Begonnen wurde mit 9-Ball, bei dem alle Spielerinnen starteten. Es begannen Natascha und Alexandra L’Hoste. In einer anfänglich nervösen Partie konnte sich Natascha im Verlauf besser steigern und gewann Spiel um Spiel. Mit 6:2 endete das Spiel deutlich für Natascha.

    Beim Spiel Seisenbacher gegen Antoine war Spannung bis zum Ende angesagt. Keiner der beiden Spielerinnen wollte direkt zu Beginn eine Niederlage einstecken und so wechselte die Führung von Spiel zu Spiel. In einem hochklassigen Match entschied dann das 11. und letzte Spiel. Mit einem Endspurt konnte sich Seisenbacher den Sieg in diesem Match holen.

    Gleich im Anschluss musste sie dann gegen Alexandra L’Hoste antreten. Durch ihren Sieg gegen Antoine beflügelt, zauberte sie einen Durchmarsch auf das Billard. Glatt mit 6:0 deklassierte Seisenbacher L’Hoste und stand kurz vor dem Sieg im 9-Ball.

    Natascha L’Hoste musste gegen Antoine gewinnen um danach im Kampf um die Goldmedaille gegen Seisenbacher eingreifen zu können. Wieder machten die beiden Spielerinnen es spannend, aber diesmal blieb das Glück im 11. Spiel bei Antoine. Mit 6:5 verzeichnete sie ihren ersten Sieg.

    Nun musste Natascha Seisenbacher mit mindestens 2 Spielen Vorsprung gegen Seisenbacher gewinnen um noch an ihr vorbeizuziehen. Bis zum 8. Spiel war auch noch alles offen. Beim Stand von 4:4 entwickelte sich ein spannendes Spiel und wieder konnte Seisenbacher ihre mentale Stärke ausspielen und dieses wichtige Spiel für sich entscheiden. Im anschließenden Spiel war bei L’Hoste die Luft raus und Seisenbacher fuhr mit 6:4 ihren 3. Sieg und damit die Goldmedaille ein.

    Antoine musste nun nur noch gegen Alexandra L’Hoste gewinnen um Silber zu gewinnen. L’Hoste die bisher noch kein Land sah spielte gegen eine langsam abbauende Antoine besseres Billard wie zuvor und konnte sich zur Überraschung aller mit 6:4 durchsetzen.

    Es reichte aber nicht mehr für eine Medaille. Antoine musste sich mit Bronze begnügen und Natascha L’Hoste errang Silber aufgrund der besseren Einzelspiele.

    Dann kam 10-Ball an die Reihe. Hiertraten Alexandra L’Hoste, Seisenbacher und Antoine an. L’Hoste begann gegen Antoine. Bei Antoine merkte man immer mehr die Anstrengungen im 9-Ball an und folgerichtig unterlag sie dann auch deutlich mit 2:5 gegen L’Hoste. Anschließend musste sie direkt wieder an den Tisch gegen Seisenbacher. Diese war im Gegensatz dazu in einem Höhenflug. Spiel um Spiel nahm sie Antoine ab und schaffte ihr 2. zu 0 Spiel in dieser Meisterschaft. Jetzt hatte die nächste L’Hoste die Chance Seisenbacher eine Goldmedaille abzuringen. Aber Seisenbacher war einfach nicht zu schlagen. Mit 5:2 konnte sie auch dieses Spiel deutlich gewinnen und Gold erringen. Für L’Hoste blieb nur Silber vor Antoine.

    Im 8-Ball traten nur Natascha L’Hoste und Seisenbacher an. Und es folgte die 3. Goldmedaille für Seisenbacher. L’Hoste hatte in keinem Spiel die Chance auf einen Punkt, da Seisenbacher einfach zu gut war. Mit 4:0 gelang Seissenbacher damit der 3. Streich.

    In der Königsdisziplin 14/1 endlos wollte sie natürlich auch den 4. Titel. Hier spielte sie gegen Antoine der die Pause zwischendurch gut getan hat. Aber darauf nahm Seisenbacher keine Rücksicht. Mit stoischer Geduld und einer Präzision die die anderen bei diesem Turnier nicht zeigen konnten, lochte sie Ball um Ball ein und gewann am Ende deutlich mit 50:14.

    Bei 4 Disziplinen 4 Goldmedaillen gewonnen das bedarf eines besonderen Applauses.

     

    verfasst von Luigi Gei

     
    LEM-Pool 2013 Drucken
    Geschrieben von: Emanuel Käfer   
    Sonntag, den 28. April 2013 um 15:58 Uhr

    Hallo liebe Billardfreunde der SBU

     

    Nun stehen alle Teilnehmer der LEM 2013 der SBU statt. Folgend könnt ihr euch ansehen, wer es ins Finale geschafft hatte. Spielorte und Anstosszeiten sind ebnenfalls aus den Dokumenten im Anhang zu entnehmen.

     

    Wir wünschen allen Teilehmer viel Spaß und Erfolg !!

     

    mit sportlichem Gruß

     

     

     

    Anhänge:
    DateiBeschreibungDateigrößeZuletzt geändert
    Diese Datei herunterladen (8-Ball Senioren Starterliste_2013.pdf)8-Ball Senioren Starterliste_2013.pdf 687 Kb28.04.2013 15:56
    Diese Datei herunterladen (8-Ball Herren Starterliste_2013.pdf)8-Ball Herren Starterliste_2013.pdf 843 Kb28.04.2013 16:14
    Diese Datei herunterladen (9-Ball Herren Starterliste_2013.pdf)9-Ball Herren Starterliste_2013.pdf 840 Kb03.05.2013 10:25
    Diese Datei herunterladen (9-Ball Senioren Starterliste_2013.pdf)9-Ball Senioren Starterliste_2013.pdf 758 Kb03.05.2013 10:26
    Diese Datei herunterladen (10-Ball Senioren Starterliste_2013.pdf)10-Ball Senioren Starterliste_2013.pdf 665 Kb29.05.2013 15:17
    Diese Datei herunterladen (14.1e Herren Starterliste_2013.pdf)14.1e Herren Starterliste_2013.pdf 751 Kb29.05.2013 15:17
    Diese Datei herunterladen (14.1e Senioren Starterliste_2013.pdf)14.1e Senioren Starterliste_2013.pdf 629 Kb29.05.2013 15:18
    Diese Datei herunterladen (10-Ball Herren Starterliste_2013.pdf)10-Ball Herren Starterliste_2013.pdf 790 Kb30.05.2013 10:45